Die Deutsche Gesellschaft für Flaggenkunde e. V. (DGF)

Vereinsziele
Der Vorstand
Öffentlichkeitsarbeit
Flaggenkunde-Mailinglist
Kontaktaufnahme mit der DGF
Wie werde ich Mitglied?
Vereinssatzung
Vereinsflagge
Geschichte der DGF
Bankverbindung der DGF
English Abstract

Vereinsziele

Die Deutsche Gesellschaft für Flaggenkunde e. V. (DGF) ist ein gemeinnütziger Verein, der die Erforschung, Förderung und Pflege der Flaggenkunde (Vexillologie) und benachbarter Wissenschaften betreibt. Dazu gehört auch der Informationsaustausch über neue National- und Regionalflaggen sowie insbesonders die Dokumentation deutscher Flaggen der Gegenwart und Vergangenheit.

Der Vorstand

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung jeweils für zwei Jahre gewählt. Dem derzeitigen Vorstand, der am 27. September 2015 in Bremerhaven gewählt wurde, gehören an:

1.Vorsitzender: Jörg Majewski Höxter pres@flaggenkunde.de
2.Vorsitzender: Frank-René Putz Berlin
vice-pres@flaggenkunde.de
Schatzmeister: Heiko Probst Höxter schatzm@flaggenkunde.de
Schriftführer: Falko Schmidt Leipzig sec@flaggenkunde.de
Beisitzer
(DGF-Informationen):
Jens Pattke Frankfurt/Oder dgf-info@flaggenkunde.de
Beisitzer
(Archiv und Bibliothek)
Rainer Jacobs Koblenz bib@flaggenkunde.de
Beisitzer
(Webseite)
Stefan Schwoon Cachan/FR webmaster@flaggenkunde.de


Öffentlichkeitsarbeit

Der "Flaggenkurier" Jörg Majewski
fk@flaggenkunde.de
DGF-Informationen Jens Pattke dgf-info@flaggenkunde.de
DGF-Homepage Stefan Schwoon, Dirk Schönberger webmaster@flaggenkunde.de

Flaggenkunde-Mailinglist

Unter Yahoo wurde eine Mailinglist eingerichtet. Sie ist unter der URL http://de.groups.yahoo.com/group/flaggenkunde/ erreichbar und dient dem Kontakt und Informationsaustausch zwischen den Mitgliedern der DGF sowie deutschsprachigen Flaggenkundlern.

Kontaktaufnahme mit der DGF

Brieflich: 
 
Deutsche Gesellschaft für Flaggenkunde e.V.
c/o Jörg Majewski
Albaxer Straße 33 B
D-37671 Höxter
Per E-Mail: pres@flaggenkunde.de

Wie werde ich Mitglied?

Mitglied der DGF kann jede natürliche oder juristische Person werden, die bereit ist, die Zwecke des Vereins zu fördern. Die Mitgliedschaft ist schriftlich beim Vorstand zu beantragen. Dazu kann ein Antragsformular als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Vereinssatzung

Die vollständige Vereinssatzung ist hier wiedergegeben.

Vereinsflagge

Unten ist die von Jürgen Rimann entworfene Flagge der DGF abgebildet. Sie zeigt die deutschen Farben Schwarz-Rot-Gold, die ein V für Vexillologie (Flaggenkunde) bilden, sowie den Knoten aus der Flagge der internationalen Flaggenkunde-Vereinigung FIAV. Letzterer symbolisiert die maritimen Ursprünge der Flaggenkunde sowie die Verbindungen, die durch die Vereinsarbeit geschaffen werden.

Die Flagge gibt es auch als SVG-Vektorgrafik.

Flagge der DGF


Geschichte der DGF

Im Jahr der Wiedervereinigung lud Herr Dr. Rabbow die deutschen Vexillologen aus Ost und West zu einem Treffen nach Braunschweig ein, zu dem am 10. November 1990 14 Vexillologen und Heraldiker zusammenkamen. Die anregenden Gespräche über gemeinsame Interessen ließen den Wunsch entstehen, solche Begegnungen zu wiederholen.

Herr Karaschewski verschickte im März 1992 einen Schreiben an einen etwas größeren Kreis, um zu erfragen, ob ein Interesse vorläge, eine deutsche vexillologische Vereinigung zu gründen. Gleichzeitig lud er zu einem zweiten Treffen in Achim ein, das am 21. November 1992 stattfand und an dem sich 11 Flaggenkundler beteiligten. Die Möglichkeit einer Vereinsgründung wurde dabei allerdings nur am Rande angesprochen.

Auf Anregung von Herrn Staack erreichte Herr Karaschewski 1994 in persönlichen Telefonaten mit den Teilnehmern der vorangegangenen Treffen die Zustimmung zur Gründung eines Vereins. So kam es dann am 4. Februar 1995 zur Vereinsgründung in Achim. Die 18 Teilnehmer dieses mittlerweile 3. Deutschen Vexillologentreffens beschlossen einstimmig einen Verein unter dem Namen "Deutsche Gesellschaft für Flaggenkunde" (DGF) zu gründen. In der Gründungssitzung wurde nach langer, eingehender Diskussion u.a. eine Satzung angenommen, ein Vorstand gewählt und der Entwurf einer Vereinsflagge von Herrn Rimann gut geheißen. Die DGF wurde wenig später im Vereinsregister der Stadt Achim als gemeinnütziger Verein registriert. Ihr Sitz befindet sich infolge personeller Veränderungen mittlerweile in Höxter.

Die DGF hat nach ihrer Gründung eine umfangreiche Publikationstätigkeit begonnen. Kernstück ist die Zeitschrift Der Flaggenkurier, in der zweimal jährlich Fachaufsätze erscheinen. Auch haben die einzelnen Vereinsmitglieder Dutzende Bücher und CDs herausgebracht. Eine vollständige Auflistung findet sich unter Veröffentlichungen.

Seit November 1995 führt die DGF jährlich eine zweitägige Tagung mit der Bezeichnung "Deutsches Flaggentreffen" durch, an der auch regelmäßig Gäste aus dem In- und Ausland teilnehmen. Das Programm schließt neben einer Reihe von Fachvorträgen und einer Mitgliederversammlung der DGF auch eine Stadtführung und ein gemeinsames Abendessen ein. Zu jedem dieser Treffen wird eine Tagungsflagge entworfen, bei der das Grunddesign der DGF-Flagge durch ein spezifisches Symbol des Tagungsortes ergänzt wird. Die Tagungen finden in wechselnden Städten in ganz Deutschland statt. Im Jahre 2012 konnte z.B. das 20. Flaggentreffen in Minden begangen werden.

Auch die Pflege der Beziehungen mit ausländischen Flaggenfreunden gilt die Aufmerksamkeit des Vereins. 1997 und 2000 fanden bilaterale Treffen mit unseren niederländischen bzw. tschechischen Kollegen statt. Die internationale Dachorganisation der Vexillologen, die FIAV, nahm die DGF 1997 als Vollmitglied auf. 2007 hatte die DGF die besondere Ehre, den 22. Internationalen Flaggenkongress zu veranstalten.


Bankverbindung

Kreditinstitut: Sparkasse Höxter
IBAN:  DE24 4725 1550 0003 0469 19
BIC/SWIFT:  WELADED1HXB

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt zur Zeit:
  • 35 Euro für europäische Mitglieder
  • 40 Euro für außereuropäische Mitglieder
In begründeten Einzelfällen kann der Beitrag individuell auf bis zu 20 Euro ermäßigt werden.

Bitte keine Zahlungen mehr auf das alte Konto leisten. Dieses wird aufgelöst. Mitgliedsbeiträge sind Bringepflicht, und zwar bis Ende März jeden Jahres. Es gibt keinen einleuchtenden Grund, Beiträge nicht zu bezahlen. Daraus finanzieren wir u.a. unsere Veröffentlichungen wie Flaggenkurier und DGF-Info. Wer keinen Beitrag zahlt, bekommt auch keinen Flaggenkurier und keine Info. Dies gilt auch für unsere nichtdeutschen Mitglieder. In Europa kann man von fast überall ohne Probleme eine SEPA-Überweisung tätigen. Übersee-Mitglieder können in Absprache mit Jörg Majewski seine E-Mailadresse für PayPal-Zahlungen zu nutzen (J.majewski@ma-vex.de).

Aus gegebenem Anlass sei zudem darauf hingewiesen, dass Beitragsüberweisungen ausschließlich auf das Vereinskonto erfolgen müssen. In der Vergangenheit ist es vorgekommen, dass Mitglieder auf das noch vorhandene Kongresskonto überwiesen haben. Auf letzteres hat aber unser Schatzmeister keinen Zugriff!


English Abstract

 

The Deutsche Gesellschaft für Flaggenkunde e. V (German Vexillological Association) established in 1995, is a German non-profit organization dedicated to the promotion of vexillology and the scientific study of flags. Membership is open to anybody who is ready to support the aims of the organization.

There is an annual General Assembly which takes place during an open Meeting of Vexillologists, where guests from abroad are also invited. The association publishes a journal and a news bulletin. The journal "Der Flaggenkurier" is issued twice a year, the electronical news bulletin "DGF-Informationen" several times a year. Both the publications are written in German.

The association has at the moment 92 members and 14 corresponding members.

The Board was last elected by the General Assembly in Bremerhaven (September 2015) for two years. The present members of the Board are:

Jörg Majewski, President,
Frank-René Putz, vice president
Heiko Probst, treasurer
Falko Schmidt, secretary, and
Jens Pattke, Rainer Jacobs, Stefan Schwoon, associate members.

Jörg Majewski is responsible for the Flaggenkurier, Stefan Schwoon for the DGF Website, and Jens Pattke for the DGF-Informationen

Inquiries for membership may be submitted to:

Deutsche Gesellschaft für Flaggenkunde e.V.
c/o Jörg Majewski
Albaxer Straße 33 B
37671 Höxter
Germany

DGF membership fee is at the moment: EURO 35 per annum (overseas EURO 40).

Zurück zur Startseite

Zurück zum Seitenanfang